Infos

Presseinformation

Calsitherm kauft britisches Unternehmen
International Syalons ist Experte für Keramik auf Nitridbasis

Seit dem 18. Juli 2018 gehört die International Syalons (Newcastle) Ltd. aus Großbritannien zur Calsitherm-Gruppe. Syalons wurde 1972 gegründet, beschäftigt 35 Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2017 einen Umsatz von 3,5 Millionen britischem Pfund. Das Unternehmen ist einer der führende Anbieter von Sialon- und Siliziumnitrid-basierten Hochleistungskeramiken in Europa. Benötigt werden die Produkte in Industrien, die mit geschmolzenem Metall und Metallumformungen umgehen. So zum Beispiel die Luft- und Raumfahrt- sowie die Automobilindustrie oder in der chemischen Verarbeitung und in der Hochtemperatursensorik. Die Calsitherm-Gruppe vertreibt bereits seit einigen Jahren über ihre niederländische Tochtergesellschaft SRS Amsterdam die Produkte von Syalons. Thermo-Element-Schutzrohre sowie Pyrometerschutzrohre aus Siliziumkarbid und Graugussrohre mit keramischer Schutzschicht ergänzen das Calsitherm/Silca-Angebot. International Syalons entwickelte die Sialonkeramik und ließ sich seine Erfindung patentieren. Seit über 40 Jahren gehört das Unternehmen zu den anerkannten Experten für Keramik auf Nitridbasis.

"Dieser Unternehmenskauf trägt zum Wachstum unserer Gruppe bei und bietet hervorragende ergänzende Produkte, mit denen wir neue Märkte erschließen können. Mit diesen technischen Keramiken können wir Verschleiß-, Korrosions- und Wärmebeständigkeitsprobleme in einer Vielzahl von industriellen Anwendungen lösen. Bereits im ersten Halbjahr2018 konnten wir nicht zuletzt durch die International Syalons-Produkte unseren Umsatz um über 30 Prozent in dem Bereich steigern", so Dr. Tobias Hölscher, Geschäftsführer von Calsitherm. Das englische Management nutzte den Unternehmensverkauf, um sich in den Ruhestand zu verabschieden. International Syalons wird nun von Ben Melrose (Forschung und Entwicklung) und Mick Bell (Produktion) geleitet, die bereits seit vielen Jahren im Unternehmen beschäftigt sind.

"Wir haben die Entscheidung der Übernahme von Syalons unabhängig vom Brexit getroffen. Auf die Entscheidung der Politik wollten wir nicht warten. Wir sehen den Zukauf als große Chance, um unsere Wachstumsstrategie zu verfolgen", so Hölscher.

Die Calsitherm-Gruppe ist weltweit führend in der Produktion und Lieferung von Hochtemperatur-, Brandschutz-, feuerfesten Auskleidungen und fortschrittlichen Anti-Schimmel-Isolierungen für Haushalts- und Industrieanwendungen sowie Produkte für den Kamin- und Kachelofenbau. Zum Leistungsumfang gehören auch hitzebeständige Textilien, Beschichtungen, Gussteile, Vermiculit- und Quarzglas-Teile sowie Calciumsilicate mit hoher Dichte zur Verwendung in der Verarbeitung von Nichteisenmetallschmelzen. Das bekannteste Produkt ist die Calsitherm-Klimaplatte, die für die Wärmedämmung bei der Sanierung von Innenräumen zum Einsatz kommt. Die Calsitherm-Gruppe beschäftigt weltweit 165 Mitarbeiter und erzielte in 2016 einen Umsatz in Höhe von 40 Millionen Euro.

Was ist Sialon/Wer ist International Syalons

Sialons sind auf Siliziumnitrid basierende Hochleistungskeramiken, die sich besonders durch hervorragende Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit auszeichnen. International Syalons stellt fünf Sialon- und Siliziumnitridkeramiken und Verbundwerkstoffe mit jeweils einzigartigen Eigenschaften her. Darüber hinaus bietet International Syalons eine Reihe von fortschrittlichen Aluminiumoxid-, Zirkonoxid- und Siliziumkarbid-Keramiken an, die die Sialone in vielen industriellen Verschleißanwendungen ergänzen.

International Syalons hat es sich zur Aufgabe gemacht , erstklassige Feinkeramiklösungen für industriellen Materialanforderungen bereitzustellen . Die Siliziumnitrid- und Sialonkeramiken bieten Verschleiß-, Korrosions- und Temperaturbeständigkeit und sind beispielsweise als Keramikrohre, als Verschleißauskleidungen und als Gießereiprodukte erhältlich. Darüber hinaus entwickelt die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit weltbekannten Instituten und Universitäten weiterhin neue Materialien, Nanomaterialien, Verbundwerkstoffe und modernste Fertigungsprozesse für fortschrittlichste Siliziumnitridkeramiken.

Im Gebäudebestand sind Gipsputze keine Seltenheit mehr. Besonders bei Objekten, die in und nach den 1990ziger Jahren errichtet wurden. Auch bei Sanierungsarbeiten werden zunehmend gipshaltige Produkte eingesetzt und führen unter erhöhter relativer Luftfeuchte oftmals zu neuen Schwierigkeiten wie z.B. Schimmelpilzbildung.

Um eine nachhaltige Lösung zu erreichen, mussten diese Gipsputze im Zuge von erneuten Sanierungsmaßnahmen bisher entfernt werden. An diesem Punkt setzt der von CALSITHERM neu entwickelte KP-Kleber SB an. Das aufwendige Abnehmen von tragfähigen Gipsputzen ist nun nicht mehr nötig und somit werden Verarbeitungskosten und Trocknungszeiten deutlich reduziert.

Weitere Information finden Sie hier: KP-Kleber SB

Hope -Vivien Lengen hat am 01.08.2015 Ihre Ausbildung bei der Calsitherm Verwaltungs GmbH zur Industriekauffrau begonnen.
Am 24. Januar 2018 hat sie mit der praktischen Prüfung, in der sie sehr anschaulich in einer Präsentation die Auftragsabwicklung unserer Calsitherm Klimaplatte zeigte, ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Während der theoretischen Prüfungen, die schon im November 2017 stattfanden, wurden Themen aus den Unterrichtsfächern Kaufmännische Steuerung und Kontrolle, Geschäftsprozesse und Wirtschafts- und Soziallkunde abgerufen. Während ihrer Ausbildung  in unserem Betrieb wurde sie von unserer Vertriebsleiterin Frau Petra Villmer und ihrer Kollegin Frau Maria Heepen angeleitet und so erfolgreich in unser Calsitherm Team integriert.
Frau Lengen steht seither unseren Kunden als Mitarbeiterin im Vertrieb mit ihrem fundierten Wissen mit Rat und Tat zur Seite.



Dr. Tobias Hölscher gratulierte zur bestandenen Prüfung.

Liebe Kunden und Geschäftspartner, liebe Freunde und Mitarbeiter, liebe Interessierte,

wir freuen uns, Ihnen die 7. CALSITHERM/SILCA Rundschau vorstellen zu können. Wir berichten auf den folgenden Seiten über unsere Projekte, über unsere Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und über Investitionen in den Zukunftsstandort Paderborn. Wir stellen Ihnen Mitarbeiter und Kollegen aus unseren Unternehmen vor und informieren sie über die Dinge, die wir unbedingt loswerden wollen und die Sie interessieren könnten! Es gibt viel zu berichten, den nichts bleibt, wie es ist…

Download: CALSITHERM GEDÄMMT Gruppen Rundschau 2017

2014 haben wir uns auf neue Wege begeben und statt Geschenke an Kunden und Geschäftsfreunde in der Weihnachtszeit zu verteilen, haben wir uns entschieden, Geld zu spenden. Zum damaligen Zeitpunkt wurden die Schlagzeilen beherrscht durch erschütternde Kriegsberichte, z.B. in der Ukraine, Syrien und Nigeria, wo Völkerrechte keine Bedeutung mehr zu haben schienen.

Um den Opfern des Konfliktes in Syrien unmittelbar helfen zu können, hatte eine Gruppe von Ärzten, Rechtsanwälten, Notaren, Landwirten, Steuerberatern und Unternehmern den gemeinnützigen Verein Paderborner Syrienhilfe e.V. gegründet. Einige der Vereinsgründer haben ihre Wurzeln in Syrien, standen in ständigem Kontakt und wussten über die dramatische Notlage in den syrischen Familien.

Das nahmen wir zum Anlass, für die Paderborner Syrienhilfe e.V. zu spenden.

Zu Weihnachten 2015 haben wir uns zwei Projekte ausgesucht, denen wir unsere Spende zukommen ließen. Auch zu dem Zeitpunkt haben wir noch einmal an die furchtbare Situation der Flüchtlinge gedacht und die Initiative "Neue Nachbarn-Paderborner helfen Flüchtlinge" unterstützt. Die Paderborner Flüchtlingshilfe ist eine Initiative von Stadt, Kirchen, Caritas und Diakonie. Unsere zweite Zuwendung ging an Projekte in Ghana, Indien und Peru des Internationalen Verbandes Westfälischer Kinderdörfer e.V., mit großem persönlichem Engagement von Paderborn geleitet.

Wenn wir einmal über unsere komfortable Situation hinaussehen, müssen wir wahrnehmen, dass es auch in Deutschland Armut gibt. Das vergessen viele Menschen. Fast 20 Prozent aller Deutschen gelten als armutsgefährdet, rund 2,5 Millionen Kinder in Deutschland leben in Armut. Und deshalb haben wir 2016 die Institutionen Paderborner Tafel e.V. und Bad Lippspringer Engel e.V. bedacht. Desweitern haben wir den ambulanten Kinderhospizdienst Paderborn-Höxter mit einer Spende unterstützt. Dieser sichert die Begleitung und Unterstützung lebensverkürzend erkrankter Kinder und deren Familien im häuslichen Umfeld.

Zum Jahresende 2017 sind unsere Spenden wie im letzten Jahr noch einmal an die Paderborner Tafel e.V.  und an die Bad Lippspringer Engel e.V. geflossen. Es war uns ein großes Anliegen, insbesondere die Bad Lippspringer Tafel noch einmal zu unterstützen, die dringend auf Spenden angewiesen ist, um die so wichtige Arbeit weiter leisten zu können. Ebenfalls haben wir 2017 die Aktion Lichtblicke e.V. mit einer Spende unterstützt.

Der Deutsche Holz- und Bautenschutzverband e.V. hat auf seiner letzten Verbandstagung im September 2017 in Lübeck das neue Merkblatt „Innendämmung“ vorgestellt. Es hat seinen Schwerpunkt in der Beratung und Unterstützung des Ausführenden und gibt ihm praktische Hinweise zur Planung und Umsetzung einer Innendämmung. Das Merkblatt wird kurzfristig unter www.dhbv.de zu bestellen sein.

DHBV Schützen & Erhalten

Calsitherm ist ein aktives Mitglied im Fachverband Innendämmung. Der FVID hat es sich zur Aufgabe gemacht für die komplexen Fragestellungen der raumseitigen Wärmedämmung, Inhalte für die Planung und Lösungen für die Ausführung zu erarbeiten. Neben der Weiterbildung von Architekten und Handwerkern steht die ganzheitliche Betrachtung der Innendämmsysteme und deren Weiterentwicklung im Fokus.

FVID Informationsflyer

FVID Praxisbericht 1/2017 - Kunsthalle Mannheim

METEF ist die einzige internationale Veranstaltung im Metallsektor welche eine umfassende Ausstellung über Rohstoffe, Ver- und Bearbeitung, Technologien, Maschinen und Anlagen, Produkte und Anwendungen sowie über modernste Technologien zur Wiederherstellung und Recycling von Metallen und der originellsten Lösungen für die Automobilindustrie bietet.

METEF ist eine wichtige Informationsplattform, die es ermöglicht, mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen und Horizonten in Kontakt zu treten. Bei der letzten METEF waren über 400 Aussteller anwesend, davon 30% aus 38 ausländischen Ländern, Delegationen aus 20 ausländischen Nationen und über 10.000 Besuchern, wovon 32% aus 60 verschiedenen Ländern kamen.



Die Mischung macht`s: Unsere Auszubildenden und Mitarbeiter, die für 10jährige Betriebstreue geehrt wurden: Dr. Tobias Hölscher (Geschäftsführer), Hope-Vivien Lengen (Azubi), Waldemar Betke, Gennadi Pretzer, Rudolf Siewert, Martin Reimann, Anton Wirz (Azubi), Rainer Hahn, Jens Lütkemeyer, Benjamin Michel (Azubi), vorne: Eugen Wesner

Direkt-Kontakt

Datenschutzerklärung*

CALSITHERM Silikatbaustoffe GmbH

Hermann-Löns-Straße 170
33104 Paderborn

Tel.: +49 (5254) 990 92-0
Fax: +49 (5254) 990 92-17
E-Mail: info@calsitherm.de